Ursula Haverbeck aus der Haft entlassen

Posted on

Heute wurde Ursula Haverbeck nach der Vollverbüßung ihrer Haftstrafe, die sie für das Stellen von Fragen antreten musste, aus dem Gefängnis entlassen. Ursula wurde am 07. Mai 2018 in ihrem Haus in Vlotho festgenommen und in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne inhaftiert. Am 09. Mai 2018 wurde sie in die JVA Bielefeld-Brackwede überstellt. Nun, endlich hat sie die Haftstrafe hinter sich gebracht.

Leider wird die nächste Anklage gegen die 91-jährige Ursula schon am 17. November verhandelt. Der Grund soll eine Videoaufzeichnung sein, der Vorwurf wie so oft “Volksverhetzung”.

Wie bei Horst Mahler gilt auch bei Ursula Haverbeck: Im freisten deutschen Staat der Geschichte ist das Hinterfragen der Geschichte ein größeres Verbrechen, als das Vergiften des Volkes oder organisierte Kriminalität.

Wir wünschen Ursula trotz alledem viel Glück, Gesundheit und Stärke für die zukünftigen Verhandlungen.

6 thoughts on “Ursula Haverbeck aus der Haft entlassen

  1. Eine wundervolle Nachricht, ich wünsche Frau Haverbeck Heil und Segen und noch viele Jahre Gesundheit und das in Freiheit. Die Wahrheit wird uns alle befreien, sie ist unser Vorbild.

  2. In Österreich 🇦🇹 wird ein Terrorist zu 22 Monaten Haft verurteilt und nach ein paar Monaten bedingt entlassen ‼️ Aber Eine Hoch anständige Frau wie Frau Haverbeck muss bis zum letzten Tag ihrer Strafe sitzen ‼️Obwohl sie niemanden etwas getan hat außer ihre Meinung kund zu tun ‼️Übrigens als Dank hat der „Herr Terrorist“ mindestens 4 Menschen ermordet und ca 20 verletzt ☹️

  3. Ich freue mich so sehr, daß diese tapfere, alte Dame ihren baldigen Geburtstag dieses Jahr in Freiheit verbringen darf. Ich hoffe das Beste für die anstehende Veehandlung. Möge Frau Haverbeck uns noch viele Jahre bei guter Gesundbeit erhalten bleiben.

  4. Die BRD hat bereits die nächste Anklage gegen die 91-jährige Ursula erhoben. Verhandelt wird schon am 17. November. Meinungen äußern und Fragen stellen wird in der freiheitlichsten, demokratischsten Ordnung, die je auf deutschen Boden bestanden hat, härter verfolgt, als so manches Kapitalverbrechen? In der DDR gab es Haftverschonung ab dem 80. Lebensjahr. Wo sind die Anklagen gegen Merkel und Co. wegen Verstössen gegen Art. 16a GG, Asylgesetz, Aufenthaltsgesetz, Beihilfe zu kriminellen Handlungen, Schleusertum, Verschwendung von Steuergeldern für die Versorgung u. Unterbringung hunderttausender Illegaler, Meineid usw.?

  5. Das zeigt welch geistig Kinder in diesem Land agieren.Man muss verdammt grosse Angst haben, das solche mutigen Frauen wie Frau Haverbeck Dinge ans Licht bringen, die lange belegt sind und eben nicht der Meinung gewisser Kreise entsprechen.Wenn in diesem sich immermehr zur Diktatur wandeldem Staat, Menschen andere ums Leben bringen, im Affekt und dafür nach zwei Jahren als freier Mann durch das Gefängnistor in Feiheit spazieren ,weil sie zur Tatzeit besoffen waren oder eine schlechte Jugend hatten,dann muss man natürlich eine über 90jährige, die ihre Meinung sagte, mit aller Härte, in dieser ach so freiheitlichn Demokratie in der ja angeblich Meinungs-und Pressefreiheit herrschen,verfolgt werden.Damit sind die Wächter der Demokratie auch nicht besser ,als jene ,die sie jeden Tag bekämpfen.

  6. ich wünsche frau haverbeck alles liebe und gute zu ihrem geburtstag,
    ich hoffe sehr das diese sympatische frau ihre letzten lebensabende zuhause verbringen kann, denn es ist ungerecht, mörder werden freigesprochen oder nur eineige wochen kommen sie in arrest, aber wenn man eine meinung laut ausspricht, dann kommt sofort die justizkeule, liebe frau haverbeck, feiern sie heute ihren geburtstag im engsten kreis, leider habe ich zu spät erfahren das sie entlassen werden, so ging also meione glückwunschkarte nach bielefeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.