Informationen

Solidaritätsgrüße aus dem Landtag für Axel Möller

Bei der Debatte zur Änderung des Strafvollzugsgesetzes im Schweriner Landesparlament lässt der NPD-Landtagsabgeordnete Michael Andrejewski während seiner Rede im Schweriner Landesparlament dem inhaftierten Axel Möller herzliche Grüße zukommen. Linke Schmierenblätter titeln: Der NPD-Politiker kürte während seinen vorgetragenen Ausführungen den seit Dezember 2011 inhaftierten Stralsunder Axel Möller (Jg. 1964) vom Rednerpult aus zum „politischen Gefangenen“. Möller, einst selbst NPD-Funktionär, wolle er, „von dieser Stelle aus herzlich grüßen“, erklärte der NPD-Parlamentarier. Axel Möller, langjähriger Betreiber des Netzportals „Altermedia“ und ehemals Anhänger der mittlerweile leider verbotenen HNG „Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige“, sitzt in Stralsund Haftstrafen unter anderem wegen Volksverhetzung ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.